Der älteste Teil der heutigen Kirche in Schöngleina ist der aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhundert stammende Chor.

Er ist mit einem dreiseitig geschlossenen Sternengewölbe überspannt, dessen kehlprofilierte Rippen unmittelbar aus der Wand wachsen.

Die zweiteiligen Fenster des Chores haben spätgotisches Maßwerk in Form von Fischblase, Kleeblatt und Rosette.

Altarraum 1995 Übersicht I nächstes



Spendenkonto: Evang. Kreditgenossenschaft eG (EKK) · BLZ 820 608 00 · Konto-Nr.: 8 018 529